Monuments & Conversion

Main market center Zwickau

Project

Rekonstruktion von Bürgerhäusern aus der Renaissance

Location

Am Hauptmarkt in Zwickau
Handels- und Verwaltungszentrum Zwickau
Handels- und Verwaltungszentrum Zwickau
Das Bauvorhaben im Zentrum von Zwickau umfasste ein denkmalgeschütztes Ensemble von drei Renaissancehäusern aus dem 15.Jahrhundert und zwei Neubauten, die die vorhandenen Lücken schliessen und in Volumen und Masstab das historische Thema der Nachbargebäude übernehmen. Die vom Einsturz gefährdeten Albauten wurden zunächst konstruktiv gesichert und anschliessend denkmalgetreu restauriert. Besonders zu erwähnen sind dabei die Wiederherstellung eines baugeschichtlich sehr wertvollen Dachstuhls, die Freilegung der Kreuzrippengewölbe und die Restaurierung alter Wendelstein-Treppentürme aus Sandstein (mit Welschen Hauben). Die schiffskehlenprofilierte Holzbalkendecke und das Dachtragwerk des Gebaeudes "Hauptmarkt 19" (Baujahr ca.1480) stammen aus einer bedeutenden Umbauphase des Kernbaus Anfang des 16. Jahrhunderts. Der spätgotische Umbau erfolgte mit der Absicht, ein den gesamten Hausgrundriss einnehmenden Saal im 1.OG anzuordnen. Die diesem Ziel folgende konstruktive Lösung des Dachtragwerkes mit Hängesäule stellt eine hervorragende und einmalige ingenieurtechnische Lösung der Zeit dar.
Dachstuhl und historischer Saal wurden mit Unterstützung des Landesdenkmalamtes Sachsen detailgenau rekonstruiert. Die Bemalungen der Balkendecken wurden nach archäologischen Untersuchungen sichtbar gemacht, ergänzt und konserviert. Der Entwurf für den Neubau "Alter Steinweg 3" stammt von dem Architekten Uwe Dassler, der auch die Planung für die Gebäude "Alter Steinweg 1" und "Hauptmarkt 19" gefertigt hat. Durch den behutsamen Umgang mit der Altsubstanz und die sensibel eingefügten Neubauten entstand ein attraktiver Gesamtkomplex, der die westliche Platzbegrenzung gegenüber dem Rathaus bildet.
Handels- und Verwaltungszentrum Zwickau